"Führe mich in Deiner Treue" - Leitwort der Wallfahrt im Jahr 2022

KapitellSchilfmeer (c) Abtei St. Matthias, Trier

Mit dem Leitwort für die Besinnung auf den Pilgerfahrten des Jahres 2022 wird als Thema die Treuezur Sprache gebracht. Sie ist eine Tugend, die sich in allen Kulturen der Welt findet. Denn es gehtum ein Verhalten, das für das Zusammenleben und das Glück der Menschen von höchster Bedeutung ist.
Zum Glauben Israels gehört, dass Gott treu ist. Das hat er immer wieder gezeigt, wenn er das Volkführte. Auch wenn er Einzelne auf ihrem Weg beschützte und leitete, erwies er ihnen seine Treue.Durch den Bund am Sinai gab Jahwe den Israeliten einen Lebensraum, auf dass sie selbst treu sein könnten.

Dazu hat Abt Ignatius als Leitwort für die Wallfahrt 2022 ausgewählt: Führe mich in deiner Treue. Es steht in Psalm 25, Vers 5. Dieser Psalm ist geprägt durch das Vertrauen darauf, dass Gott die Verheißung seiner Gegenwart erfüllt.
Tief im kollektiven Gedächtnis Israels wurde die Erinnerung an die Befreiung aus Ägypten festgehalten. In vielen Variationen wurden dazu von den Schriftgelehrten und Propheten Geschichtengestaltet. Eine sehr bekannte ist die Rettung Israels beim Zug durch das Schilfmeer; denn damalshat Jahwe gezeigt, dass er treu ist und sein Volk schützt und leitet.

Jesus Christus hat uns seine Gegenwart zugesagt. Er ist treu und hilft uns, dass wir Persönlichkeiten sein können, für die Treue kein leeres Wort ist.

Willkommen auf der Homepage der Matthiaswallfahrt

Abtei St. Matthias
Abtei St. Matthias

Die Erzbruderschaft des hl. Matthias ist ein Zusammenschluss von an die 160 Wallfahrtsgruppen, die jedes Jahr zum Hl. Matthias nach Trier kommen. Sie gliedert sich in fünf Bezirke: Eifel, Rur, Mittelrhein, Niederrhein und Schwalm-Niers. Man unterscheidet zwischen Bruderschaften und Pilgergruppen. Die ersteren bilden sich durch persönliche Mitgliedschaft, während die Pilgergruppen eine losere Verbindung von Pilgern um eine Kerngruppe darstellen. Mitpilgern dürfen - und das muss deutlich bleiben - alle, die sich dafür interessieren.

Zweimal im Jahr besucht der Pilgerpfarrer die fünf Bezirke und trifftdort die Verantwortlichen (meistens Brudermeister genannt). In jedem Jahr steht ein bibliches Wort über der Wallfahrt, das jeweils im Herbst vom Pilgerpfarrer auf deb Bruderschaftstagen (Besinnungstag) der fünf Bezirke vorgestellt wird. In der Abtei St. Matthias in Trier finden das Jahr über verschiedene Treffen statt, zu denen diejenigen eingeladen werden, die in ihren Gruppen verantwortliche Aufgaben wahrnehmen, oder bei der geistlichen Vorbereitung der Wallfahrt engagiert sind. In den letzten Jahren haben sich in vielen Gruppen kleine Vorbereitungskreise gebildet, die die Wallfahrt geistlich vorbereiten und gestalten.

In Trier hat sich eine eigene Bruderschaft gebildet, die sich um die Bewirtung der Pilger in den Räumen des Pfarrzentrums kümmert. An die 50 Männer und Frauen engagieren sich in dieser durchaus zeitintensiven und anstrengenden Arbeit, die sie sich zur Ehrensache gemacht haben.