Neuer Pilgerstein der SMB Anrath

Eine Wegmarke auf der Wallfahrt nach Trier

Di 14. Okt 2008
Thomas Wystrach
Endlich hat auch die St. Matthias-Bruderschaft Anrath einen Pilgerstein! Im September 2008 wurde er in Jünkerath, mitten auf der Strecke zum Apostelgrab nach Trier aufgestellt ...
Auf unserem Pilgerweg nach Trier begegnen wir in der Eifel immer wieder alten Wegkreuzen, Heiligenhäuschen und Pilgerzeichen, die von den dortigen Pfarrgemeinden oder von Bruderschaften, die dort vorbeipilgern, aufgestellt wurden. In der St. Matthias-Bruderschaft Anrath kamen in den letzten Jahren daher immer wieder Ideen auf, auch ein Kreuz oder einen Stein aufzustellen.

Wir haben uns für Jünkerath als Standort entschieden, da dort die Anrather Pilger im Frühjahr und Herbst vorbeikommen, bzw. die Hauptgruppe im Frühjahr startet. Im Oktober 2007 hat eine kleine Abordnung des SMB-Vorstands die Steinmetzmeisterin Ruth Schwenker in Hammerstein besucht, die selbst auch nach Trier pilgert und schon für viele Bruderschaften Pilgersteine und Wegkreuze bearbeitet hat.

Der Stein, den wir uns ausgesucht haben, ist etwa 80 cm hoch, auf den Seitenflächen führt ein stilisierter Pilgerweg mit Fußspuren von Anrath über Jünkerath nach Trier, außerdem ist ein Hinweis auf die SMB Anrath und den Zeitpunkt der Aufstellung (Herbst 2008) zu sehen. Auf der oberen, schrägen Fläche ist das Logo der SMB (Pilgerstab und Beil) sowie der Spruch "Ihr meine Freunde" (Joh 14,15) angebracht. Aufgestellt wurde der Stein im September 2008 - rechtzeitig, bevor die Herbstpilger in Jünkerath ankamen.

Für die Finanzierung des Steins freuen wir uns über Spenden. Bitte melden bei Margret Zeidler (Tel. 02156/4317), danke!